Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie dient in erster Linie dazu, Funktionsstörungen des Bewegungsapparates zu behandeln, also der Muskeln, Gelenken und Nerven.

 

Die Manuelle Therapie stellt jedoch nicht nur eine Therapieform dar, sondern dient zusätzlich der Diagnostik. Nachdem die Ursache für die Beschwerden ausfindig gemacht werden konnte, wird die Therapie in der Regel in Form einer Mobilisation durchgeführt.Dadurch können Bewegungseinschränkungen behoben und Schmerzen gelindert werden.

 

Manualtherapeutische Techniken werden oft mit Trainingstherapie (Krankengymnastik) verbunden, weil sich eine Kombination in vielen Untersuchungen als besonders wirksam in der Behandlung unterschiedlicher muskuloskelettaler Beschwerdebilder herausgestellt hat.